Bei den UEFA European Qualifiers 2020 spielen in der Qualifikationsgruppe G Polen, Österreich, Israel, Slowenien, Mazedonien und Lettland. Die sechs Teams in EM Qualifikationsgruppe G spielen um zwei Tickets für die EM Endrunde 2020, die an Spielorten in ganz Europa ausgetragen wird. Die besten Chancen auf die Positionen als Gruppenerste und der Gruppenzweite haben die Nationalmannschaften von Polen und Österreich.

EM 2020 Qualifikation Gruppe G Tabelle

Nr.LandSp.GUVToreTDPkt.
1🇵🇱 Polen64118:2612
2🇸🇮 Slowenien632112:5711
3🇦🇹 Österreich631213:6710
4🇮🇱 Israel622211:1108
5🇲🇰 Mazedonien62228:808
6🇱🇻 Lettland60061:21-200

Mazedonien hat als einziger Vertreter aus dieser EM 2020 Qualifikationsgruppe in der Nations League 2018/19 die Chance erspielt an den anschließenden Playoffs teilnehmen zu können. Für alle anderen Teams kommt ausschließlich eine EM Teilnahme über die European Qualifiers in Frage.

EM 2020 Qualifikation Gruppe G Spielplan

DatumUhrzeitTeam1Erg.Team2
21.03.201920:45🇮🇱 Israel1:1 (0:0)🇸🇮 Slowenien
21.03.201920:45🇲🇰 Mazedonien3:1 (2:0)🇱🇻 Lettland
21.03.201920:45🇦🇹 Österreich0:1 (0:0)🇵🇱 Polen
24.03.201918:00🇮🇱 Israel4:2 (2:1)🇦🇹 Österreich
24.03.201920:45🇵🇱 Polen2:0 (0:0)🇱🇻 Lettland
24.03.201920:45🇸🇮 Slowenien1:1 (1:0)🇲🇰 Mazedonien
07.06.201920:45🇱🇻 Lettland0:3 (0:1)🇮🇱 Israel
07.06.201920:45🇲🇰 Mazedonien0:1 (0:0) 🇵🇱 Polen
07.06.201920:45🇦🇹 Österreich1:0 (0:0)🇸🇮 Slowenien
10.06.201920:45🇵🇱 Polen4:0 (1:0) 🇮🇱 Israel
10.06.201920:45🇱🇻 Lettland0:5 (0:4)🇸🇮 Slowenien
10.06.201920:45🇲🇰 Mazedonien1:4 (1:1) 🇦🇹 Österreich
05.09.201920:45🇮🇱 Israel1:1 (0:0) 🇲🇰 Mazedonien
06.09.201920:45🇦🇹 Österreich6:0 (2:0) 🇱🇻 Lettland
06.09.201920:45🇸🇮 Slowenien2:0 (1:0) 🇵🇱 Polen
09.09.201920:45🇸🇮 Slowenien3:2 (1:0) 🇮🇱 Israel
09.09.201920:45🇱🇻 Lettland0:2 (0:2) 🇲🇰 Mazedonien
09.09.201920:45🇵🇱 Polen0:2 (0:2) 🇦🇹 Österreich
10.10.201920:45🇦🇹 Österreich-:-🇮🇱 Israel
10.10.201920:45🇱🇻 Lettland-:-🇵🇱 Polen
10.10.201920:45🇲🇰 Mazedonien-:-🇸🇮 Slowenien
13.10.201920:45🇵🇱 Polen-:-🇲🇰 Mazedonien
13.10.201920:45🇸🇮 Slowenien-:-🇦🇹 Österreich
15.10.201920:45🇮🇱 Israel-:-🇱🇻 Lettland
16.11.201918:00🇸🇮 Slowenien-:-🇱🇻 Lettland
16.11.201920:45🇮🇱 Israel-:-🇵🇱 Polen
16.11.201920:45🇦🇹 Österreich-:-🇲🇰 Mazedonien
19.11.201920:45🇲🇰 Mazedonien-:-🇮🇱 Israel
19.11.201920:45🇱🇻 Lettland-:-🇦🇹 Österreich
19.11.201920:45🇵🇱 Polen-:-🇸🇮 Slowenien

Favoritenteam in Qualifikationsgruppe G

Das Favoritenteam in der Qualifikationsgruppe G ist die polnische Nationalmannschaft, die in der Nations League 2018/19 allerdings einen glanzlosen Auftritt hinlegte. In der Nations League Gruppe A3 konnte Polen gegen Portugal und Italien nur zwei Punkte holen und stieg in Liga B ab. Dort könnte das polnische Team in der nächsten Nationenliga Saison auf Österreich treffen, die der stärksten Kontrahenten um den Gruppensieg in Gruppe G sind.

Polnische Nationalmannschaft während WM 2016 Quali Spiel gegen Irland.

Das polnische Team gilt als Favorit, weil sie bei der Auslosung der Gruppen als Gruppenkopf gesetzt waren und auf der FIFA-Weltrangliste vom 29. November vor den weiteren Gegnern in Qualifikationsgruppe G liegen. Die Mannschaft um Starstürmer Robert Lewandowski belegt in diesem Rating den zwanzigsten Platz und ist somit zwei Plätze besser als Österreich. Am ersten Spieltag der UEFA European Qualifiers 2020 spielt Polen am 21. März 2019 gegen Österreich.

Robert Lewandowski polnischer Nationalspieler und Stürmer vom FC Bayern München.

Die polnische Fußball-Nationalmannschaft wird seit Sommer 2018 von Jerzy Brzęczek trainiert. Der ehemalige Mittelfeldspieler der Nationalmannschaft hat nach dem Vorrundenaus bei der Weltmeisterschaft 2018 den Posten übernommen. Bei den UEFA European Qualifiers geht es für Trainer Brzęczek ebenfalls darum, die talentierten Stürmer aus der Serie A ins Team einzubauen. Hinter Robert Lewandowski mit einem Marktwert von 80 Millionen Euro folgen der 24-jährige Arkadiusz Milik mit einem Wert von 20 Millionen und der 23-jährige Krzysztof Piątek mit 15 Millionen.

Die weiteren Gegner in der EM 2020 Qualifikationsgruppe G

Polens weitere Gegner in der EM 2020 Qualifikationsgruppe G sind Österreich, Israel, Slowenien, Mazedonien und Lettland. In der Qualifikationsgruppe G finden an den zehn Spieltagen jeweils drei Gruppenspiele statt. Die Gruppenspiele der Qualifikationsgruppe werden zwischen März und November 2019 ausgetragen. Die Spielorte sind die Heimspielstätten der jeweiligen Teams.

In der EM 2020 Qualifikationsgruppe G belegt Österreich den zweitbesten Platz auf der FIFA-Weltrangliste vom 29. November 2018. Österreich rangiert nur zwei Plätze hinter Polen auf Platz 22 und hat gute Chancen sich für die Europameisterschaft 2020 zu qualifizieren. Die jüngere österreichische Mannschaft wird vom deutschen Trainer Franco Foda trainiert und belegte in der Nations League 2018/19 in Gruppe B3 den Platz als Gruppenzweiter.

Wien, OKTOBER 12, 2015: Österreichische Nationalmannschaft vor einem EM Quali spiel.

Von den weiteren Teams hat Mazedonien die Möglichkeit sich über den Umweg der Playoffs für die EM 2020 zu qualifizieren. Diese Chance hat sich die mazedonische Mannschaft in der Nationenliga Gruppe D4 erspielt, wo sie mit 15 Punkten aus sechs Spielen den Aufstieg in Liga C sicherten. Die gute Form Mazedoniens spiegelt sich auf der FIFA-Weltrangliste wieder, wo das Team Platz 68 belegt. Weiterhin könnte Mazedonien in der nächsten Nations League in Liga C auf Israel treffen. Die israelische Mannschaft schaffte in Gruppe C1 den Klassenerhalt und ist auf der FIFA Liste auf Platz 90 eingeordnet.

In der Qualifikationsgruppe G sind Slowenien und Lettland als weitere Gegner vertreten. Die slowenische Mannschaft ist auf der FIFA-Weltrangliste nach Polen und Österreich die drittbeste in Gruppe G – Slowenien liegt auf Platz 62. In der Nations League war Slowenien aber nicht gut aufgelegt und stieg aus Gruppe C3 in Liga D ab. Dort spielt ebenfalls Lettland, die auf dem 132ten Platz auf der FIFA-Weltrangliste stehen.

Wer wird diese EM Qualifikationsgruppe gewinnen?

Die besten Chancen diese EM Qualifikationsgruppe zu gewinnen haben die beiden Teams Polen und Österreich. Diese Teams könnten sich mit guten Vorstellungen bei den UEFA European Qualifiers die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 als Sieger der Gruppe oder als Gruppenzweiter sichern. Beide Teams belegen auf der FIFA-Weltrangliste eine gute Position und konnten bei vergangenen Europameisterschaften bereits auf sich aufmerksam machen.

Vor allem in den beiden Qualifikationsspielen zwischen Österreich und Polen am 15. März 2019 und am 9. September 2019 wird es interessant. Mögliche Konkurrenten um die beiden Plätze als Gruppensieger und Gruppenzweiter sind Mazedonien und Slowenien, während Israel und Lettland Außenseiterchancen haben