In der Qualifikationsgruppe I bei den UEFA European Qualifiers spielen sechs Teams um zwei Startplätze für die Europameisterschaft 2020. Die Mannschaften in Gruppe I lauten Belgien, Russland, Schottland, Zypern, Kasachstan und San Marino. Von diesen sechs Teams war in der Nations League 2018/19 lediglich Schottland als Gruppensieger erfolgreich. Schottland könnte sich über die Playoffs qualifizieren, wenn es nicht mit dem Gruppensieg oder dem Platz als Gruppenzweiter in Qualifikationsgruppe I klappt.

EM 2020 Qualifikation Gruppe I Tabelle

Nr.LandSp.GUVToreTDPkt.
1🇧🇪 Belgien660019:11818
2🇷🇺 Russland650118:41415
3🇨🇾 Zypern621311:657
4🇰🇿 Kasachstan62138:9-17
5🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland62045:13-86
6🇸🇲 San Marino60060:28-280

Die Gruppenspiele in der Qualifikationsgruppe I finden zwischen dem 21. März und dem 19. November 2019 statt. Die Spielorte sind die jeweiligen Heimspielstätten der Teams – Schottland trägt seine Heimspiele beispielsweise immer am Spielort Hampden Park in Glasgow aus. Der russische Spielort Krestovsky Stadium in St. Petersburg gehört zu den Spielorten der EM 2020, deren Spiele an verschiedenen UEFA Spielorten in Europa ausgetragen wird.

EM 2020 Qualifikation Gruppe I Spielplan

DatumUhrzeitTeam1Erg.Team2
21.03.201916:00🇰🇿 Kasachstan3:0 (2:0)🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland
21.03.201920:45🇧🇪 Belgien3:1 (2:1)🇷🇺 Russland
21.03.201920:45🇨🇾 Zypern5:0 (4:0)🇸🇲 San Marino
24.03.201915:00🇰🇿 Kasachstan0:4 (0:2)🇷🇺 Russland
24.03.201918:00🇸🇲 San Marino0:2 (0:1)🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland
24.03.201920:45🇨🇾 Zypern0:2 (0:2)🇧🇪 Belgien
08.06.201918:00🇷🇺 Russland9:0 (4:0) 🇸🇲 San Marino
08.06.201920:45🇧🇪 Belgien3:0 (2:0) 🇰🇿 Kasachstan
08.06.201920:45🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland2:1 (0:0) 🇨🇾 Zypern
11.06.201916:00🇰🇿 Kasachstan4:0 (1:0) 🇸🇲 San Marino
11.06.201920:45🇧🇪 Belgien3:0 (1:0) 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland
11.06.201920:45🇷🇺 Russland1:0 (1:0) 🇨🇾 Zypern
06.09.201920:45🇸🇲 San Marino0:4 (0:1) 🇧🇪 Belgien
06.09.201920:45🇨🇾 Zypern1:1 (1:1) 🇰🇿 Kasachstan
06.09.201920:45🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland1:2 (1:1)🇷🇺 Russland
09.09.201920:45🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland0:4 (0:3) 🇧🇪 Belgien
09.09.201920:45🇷🇺 Russland1:0 (0:0)Kasachstan
09.09.201920:45🇸🇲 San Marino0:4 (0:2) 🇨🇾 Zypern
10.10.201916:00🇰🇿 Kasachstan-:-🇨🇾 Zypern
10.10.201920:45🇧🇪 Belgien-:-🇸🇲 San Marino
10.10.201920:45🇷🇺 Russland-:-🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland
13.10.201915:00🇰🇿 Kasachstan-:-🇧🇪 Belgien
13.10.201918:00🇨🇾 Zypern-:-🇷🇺 Russland
13.10.201918:00🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland-:-🇸🇲 San Marino
16.11.201915:00🇨🇾 Zypern-:-🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland
16.11.201918:00🇷🇺 Russland-:-🇧🇪 Belgien
16.11.201918:00🇸🇲 San Marino-:-🇰🇿 Kasachstan
19.11.201920:45🇧🇪 Belgien-:-🇨🇾 Zypern
19.11.201920:45🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland-:-🇰🇿 Kasachstan
19.11.201920:45🇸🇲 San Marino-:-🇷🇺 Russland

Favoritenteam in Qualifikationsgruppe I

Das Favoritenteam in Qualifikationsgruppe I ist das Team Belgiens. Belgien belegt auf der FIFA-Weltrangliste vom 29. November 2018 den ersten Platz und ist das am besten bewertete Team. In der Nations League Gruppe A2 musste sich Belgien allerdings der Schweiz geschlagen geben. Am letzten Spieltag der Nationenliga verlor Belgien das entscheidende Spiel um den Gruppensieg am 18. November 2018 mit 5:2 und wurde nur Zweiter in der Gruppe I.

belgische Nationalmannschaft im Auswärttrikot.(Foto shutterstock)

Die belgische Mannschaft wird vom Spanier Roberto Martínez trainiert und wurde bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland Dritter. Belgien zeigte in den weiteren Spielen konstant gute Leistungen und ist daher vor dem Start der UEFA European Qualifiers das beste Team beim FIFA Ranking. Am 21. März 2019 eröffnet Belgien die Gruppenspiele in der Qualifikationsgruppe I mit der Partie Russland.

Ein herausragender Akteur in der belgischen Mannschaft ist der Kapitän Eden Hazard. Der 27-jährige Linksaußen spielt beim FC Chelsea und hat einen Marktwert von 150 Millionen Euro. Der dribbelstarke Hazard hat in der belgischen Nationalmannschaft in Romelu Lukaku mit einem Marktwert von 100 Millionen Euro einen Starspieler als Sturmpartner. Bei der 5:2-Niederlage gegen Belgien agierte Eden Hazard an der Seite seines jüngeren Bruders Thorgan, der bei Borussia Mönchengladbach spielt.

Eden Hazard belgischer Nationalspieler und FC Chelsea Stürmer.(Foto shutterstock)

Die weiteren Gegner in der EM 2020 Qualifikationsgruppe I

Die weiteren Gegner in der EM 2020 Qualifikationsgruppe auf die das belgische Team trifft, sind Russland, Schottland, Zypern, Kasachstan und San Marino. Sollte sich Belgien als Gruppenerster für die Europameisterschaft 2020 qualifizieren, machen diese fünf Teams den zweiten Platz für die EM Endrunde 2020 unter sich aus. Weiterhin hat Schottland die Möglichkeit sich über die Playoffs für die EM 2020 zu qualifizieren.

In der Nationenliga 2018/19 spielte die Nationalmannschaft Schottlands in Gruppe C1, wurde vor Israel und Albanien Tabellenerster und stieg in die Liga B auf. In der European Qualifiers 2020 Gruppe I ist Schottland nach Belgien die zweitbeste Mannschaft auf FIFA-Weltrangliste. Schottland liegt auf dem 38. Platz und damit zehn Ränge vor Russland. Der beste Spieler Schottlands ist Kapitän Andrew Robertson von FC Liverpool mit einem Marktwert von 35 Millionen Euro.

Ein weiterer Gegner der in der Qualifikationsgruppe I um das Ticket für die EM Endrunde spielt ist Russland. Die russische Mannschaft liegt auf Platz 48 der FIFA-Weltrangliste und war seit der EM 2004 jedes Mal bei der Endrunde dabei. In der Nationenliga 2018/19 wurde die russische Mannschaft in Gruppe B2 punktgleich Gruppenzweiter hinter Schweden und hat Chancen bei den European Qualifiers Gruppenerster oder Gruppenzweiter zu werden.

russische Nationalmannschaft währed WM 2018 in Russland.(Foto shutterstock)

Die Teams von Zypern, Kasachstan und San Marino liegen auf der FIFA-Weltrangliste hinter Belgien, Russland und Schottland. Zypern liegt auf Platz 86 und stieg in der Nations League in Liga D ab. Kasachstan liegt auf Platz 120 der FIFA-Liste und wurde in der Nations League Gruppe D1 Zweiter hinter Georgien. San Marino hat bei der FIFA den Platz 211 inne und blieb in der Nations League Gruppe D2 ohne Torerfolg.

Wer wird diese EM Qualifikationsgruppe gewinnen?

Belgien ist hoher Favorit als Sieger aus dieser EM Qualifikationsgruppe hervorzugehen. Die belgische Nationalmannschaft liegt auf der FIFA-Weltrangliste vom 29. November in Führung und ist eines der besten Teams der UEFA European Qualifiers. Von den weiteren Gegnern können sich vor allem Schottland und Russland ins Rennen um die Plätze als Gruppenerster und Gruppenzweiter einschalten. Die weiteren Gegner Zypern, Kasachstan und San Marino sind die Außenseiter in dieser Qualifikationsgruppe.

Belgiens Stürmer Romelu Lukaku (C) feiert sein Tor gegen die Schweiz am 12. Oktober 2018. (Photo by JOHN THYS / AFP)
Belgiens Stürmer Romelu Lukaku (C) feiert sein Tor gegen die Schweiz am 12. Oktober 2018. (Photo by JOHN THYS / AFP)